Memo Dice – das merke ich mir

Memo Dice Amigo Spiel

Memo Dice Amigo Spiel | The Black Gift Kulturmagazin

Haim Shafir
Memo Dice
Amigo Spiel
Preis: Eur 14,99

Memo Dice ein „merkwürdiges“ Würfelspiel

Nach und nach werden die gewürfelten verschiedenfarbigen Motive, sei es Maus, Pinsel, Dusche etc., mit den Bechern der gleichen Farbe abgedeckt. So kann einmal eine kurze und einmal eine längere Becherreihe entstehen, deren Würfelmotive man sich gemerkt haben sollte.

Kann kein Becher in der gleichen Farbe wie das gewürfelte Motiv mehr gestellt werden oder ist der letzte Würfel geworfen, stülpt man den goldenen, eigentlich gelben, Becher über den letzten Würfel. So endet das Spiel. Jetzt muss sich der Spieler möglichst viele Würfel in der richtigen Reihenfolge gemerkt haben. Er beginnt mit dem zuerst abgedeckten Becher, denn das ist schon recht lange her für sein Kurzzeitgedächtnis. Für jede richtige Antwort bekommt der Spieler den Becher. Gewonnene Becher zählen am Schluss je einen Punkt und der goldene Becher zwei Punkte. Es ist schwer sich die Motive der Reihe bis dahin zu merken. Auf dem Spielbrett läuft man schließlich die gewonnene Punktzahl. Der Spieler, der zuerst 20 Punkte hat gewinnt das Spiel.

Wer seine Merkfährigkeit trainieren will, für den ist Memo Dice die richtige Wahl. Auf den Würfeln sind die Motive schön geprägt und auch die Becher sind solide gearbeitet. Die Spielfiguren könnten gerne aus Holz sein, aber auch Plastik trübt das Spielvergnügen nicht sehr. Memo Dice ist ein schönes Familienspiel, das besonders Liebhabern von Memory und anderen Gedächtnisspielen gefallen wird.

Spieler 2 bis 4
Ab 8 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten

ak