Die Kleine Hexe läßt Mäuse regnen

Die Kleine Hexe (c) Illustration Bärbel Fooken

Die Kleine Hexe (c) Illustration Bärbel Fooken

Im diesjährigen Weihnachtsmärchen des Hamburger St. Pauli Theaters trafen wir auf Die Kleine Hexe.

Am vergangenen Sonntag war das Theater mit kleinen und großen Hexenfans gut besucht. Schließlich feiert das berühmte Kinderbuch Die Kleine Hexe von Otfried Preußler 60.jähriges Jubliläum und so ist es Zeit die Geschichte, die sogar den heutigen Omas und Opas bekannt sein dürfte, auf eine Hamburger Bühne zu bringen.

Die kleine Hexe, gespielt von Melissa Holley, ist noch jung. Sie ist erst 127 Jahre alt und darf noch nicht mit den großen Hexen mitmachen. Obwohl sie sie sich zum Hexentanzplatz schleicht und fleißig das Hexen übt, klappt es nicht dabei zu sein. Auch die Zaubersprüche haben oft nicht das gewünschte Ergebnis. Da regnet es schon mal weiße Marshmallow-Mäuse. Für einen schönen Lacher sorgt dann auch die riesen Marshmallow-Maus, die vom Himmel plumpst. So eine wünscht man sich als Kissen zu Weihnachten. Hexe soll also erst einmal eine gute Hexe werden, bevor sie beim großen Hexentanz der Walpurgisnacht dabei sein darf.

Zum Glück hilft ihr Rabe Abraxas (Martin Wolf) beim Üben. Er weiß was es heißt eine gute Hexe zu sein und so wird der Zauberstab geschwungen. Im Sinne des Guten wird so geben die Bösen vorgegangen und den Armen geholfen. Da kann die Hexenprüfung in der nächsten Walpurgisnacht ruhig kommen. Die wird die Kleine Hexe bestimmt bestehen. Doch der Hexenmeister zeigt, dass er andere Vorstellungen einer guten Hexe hat. Diese müssen in seinen Augen bitterböse sein, sonst sind sie keine richtigen großen Hexen. So einen Unfug macht die Kleine Hexe nicht mit und bleibt wie sie ist nur besser, denn schließlich hat sie ja das Hexen geübt.

Die Kleine Hexe und Rabe Abraxas (c) Foto Oliver Fantitsch

Die Kleine Hexe und Rabe Abraxas (c) Foto Oliver Fantitsch

Es gefällt mir gut, wie die kleine Hexe sich auflehnt und mutig für das Gute eintritt. Sie hilft dem schüchternen Blumenmädchen Blumen zu verkaufen, dem niesenden und frierenden Maronimanns und so wird die Welt zu einem bessern Ort. Hex, Hex! Das Stück überzeugt außerdem mit einem bezauberndem Bühnenbild. Das kugelige Schneemannkostüm sowie der Kuhkopf, der hinter der Kirche ab und an hervorlugt, sind ebenso gelungen. Wer kann sollte dieses Weihnachtsmärchen im Hamburger St. Pauli Theater nicht versäumen. Der neue Film die Kleine Hexe kommt im Januar 2018 dann auch in die Kinos.

Text: Isabel Oerke (i.s.o.)
Foto: Oliver Fantitsch
Illustration: Bärbel Fooken

Die kleine Hexe

Nach Otfried Preußler
Bühnenfassung von John von Düffel

Mit: Alice Hanimyan, Melissa Holley,
Siine Behrens, Peter Neutzling, Martin Wolf,
Cornelius Henne, Joscha Farries
Regie: Felix Bachmann
Bühne: Eva Stankowski, Kostüme: Martina Müller
Musik: Matthias Stötzel (Musik) und Anne Weber (Texte)
Tricktechnische Beratung: Georg der Zauberer

Für Kinder ab 4 Jahren

28. November bis 03. Dezember
07. Dezember bis 10. Dezember
12. Dezember bis 17. Dezember
19. Dezember bis 22. Dezember

Beginn: Tägl. außer montags 16.30 Uhr, mittwochs + donnerstags auch 10 Uhr, samstags + sonntags auch um 11 und 14 Uhr, 12., 15. & 19.12. auch um 10 Uhr

Beginn: Tägl. außer montags 16.30 Uhr, mittwochs + donnerstags auch 10 Uhr, samstags + sonntags auch um 11 und 14 Uhr, 12., 15. & 19.12. auch um 10 Uhr
Infos & Karten